Workshop 2003
in Badenstedt

Erstmalig in der Vereinsgeschichte trafen sich alle aktiven Mitglieder am Sonntag, den 23. Februar 2003 zu einem Übungs-Workshop im Schullandheim in Badenstedt. Um 10.00 Uhr morgens begann das heitere Üben. Jedes Register verteilte sich in den verschiedensten Räumen des Schullandheims. Ein ganzes Haus wurde von ca. 45 Musikanten erobert. Zwischendurch wurden kleine Pausen eingelegt, wo man sich am Kalten Buffet, bei Kaffee, Kuchen, Brötchen oder einem Bier oder einer Cola traf. Nachmittags wurden dann neue und alte Stücke gemeinsam eingeprobt oder überarbeitet. Gegen 16.20 Uhr gab es dann einen gemeinsames Essen. Das Küchen-Team bereitete in der Küche des Schullandheims Frikadellen, Bratkartoffeln, Bohnensalat und Eis zu. Es wurde ordentlich geschmatzt. Ein absolut gelungener Sonntags-Workshop klang bei einer gemütlichen Runde und etwas Jägermeister und Obstler aus.

Und hier die Bilder vom Workshop!
Durch anklicken öffnet sich die Bildergallerie und ihr könnt alle Bilder nacheinander anschauen!

Die 1. + 2. Flügelhornstimme übt die ersten Stücke! Frank freut sich über die gute Beteiligung. Unsere jungen Damen im Flöten-Register sind voll dabei!
In einem Raum, irgendwo im Schullandheim, üben die Klarinetten. Nicht im Bild, aber dabei: Frauke Meyer aus Zeven. Im nächsten Raum sind die Trompeten unter sich. Man beachte auch die Ausstattung im Hintergrund! Einen Raum besiedelte das Schlagzeug.
Morgens halb zehn in Badenstedt!! Notenkunde für das Schlagzeug. Unser "dickes Ende" bewohnte auch einen extra Raum! Gab es mal zwishendurch etwas schlechte Laune,.....
....wurde dieses sofort korrigiert. Die musikalische Leitung zieht eine erste Bilanz. Das Büfett stand den ganzen Tag über zur Verfügung und wurde in den Pausen "verarbeitet"!
Es gibt nichts besseres, als einen Stammtisch mit einer schönen Tasse Kaffee! Klönschnack bei Kaffee und Brötchen. Am frühen Nachmittag trafen sich dann alle Register zum gemeinsamen Üben.
Fabian und Torben aus Zeven. Unsere beiden jüngsten und aktivsten vom "dicken Ende"! Andreas und Manfred aus Kirchtimke. die Erfahrenen vom "dicken Ende"! Gute Stimmung beim gemeinsamen Üben am Nachmittag. Inge und Jan-Ullrich.
Warum ich? Jako vom kleinen, dicken Ende. Unsere Trommeler konzentriert bei der "Arbeit". Während die anderen üben, wird das Essen vorbereitet! Birgit schneidet die Zwiebeln. Eine harte Arbeit.
Es gab Frikadellen (ca. 173 Stück) mit Bratkartoffeln, Bohnensalat und Eis zum Nachtisch! Unser Chef-Koch Johann! Ein Traumjob! Hannelore formt die 123. Frikadelle.
Frank bekommt ein Dankeschön-Geschenk für 10 Jahre musikalische Leitung! Das Buffet ist eröffnet. Gemeinsames Essen, nach einem absolut gelungenen Übungs-Sonntag.
Jeder schmatzt an seinem Tisch. Gemütliches Beisammensein zum Abschluß. Sogar Willi Fromm ist nochmal gekommen.